Hotline

1&1 Energy Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Internetseite der 1&1 Energy GmbH mit der Domain www.energie.gmx.net. Für die 1&1 Energy GmbH (nachfolgend auch: "Wir" "Unser"), hat der Schutz Ihrer persönlichen Informationen oberste Priorität. Selbstverständlich halten wir die Datenschutzgesetze ein und möchten Sie mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen umfassend über den Umgang mit Ihren persönlichen Informationen aufklären. Bitte beachten Sie, dass wir diese Datenschutzhinweise jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften ändern können bzw. müssen. Es gilt immer die zum Zeitpunkt Ihres Besuchs abrufbare Fassung.

1. Allgemein

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Internetseite der 1&1 Energy GmbH. Für die 1&1 Energy GmbH (nachfolgend auch: "Wir" "Unser"), hat der Schutz Ihrer persönlichen Informationen oberste Priorität. Selbstverständlich halten wir die relevanten Datenschutzgesetze ein und möchten Sie mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen umfassend über den Umgang mit Ihren Daten aufklären.

1.1. Verantwortlichkeit und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich hierfür ist

1&1 Energy GmbH
Zweigniederlassung Karlsruhe
Brauerstr. 48
76135 Karlsruhe
Deutschland

Datenschutzbeauftragter

1&1 Energy GmbH
Datenschutz
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur
oder per E-Mail an:datenschutz@gmxnet.de

1.2. Ihre Rechte als Betroffener

Jede Nutzer hat nach der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) das Recht

  • auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,
  • das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,
  • das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO,
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,
  • das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG).
Wie Sie Ihre Rechnet ausüben können, wird in den folgenden Bereichen beschrieben.

1.2.1. Auskunftsrecht

Sie haben Fragen zu Ihren Daten? Kein Problem! Sie haben stets die Möglichkeit, Ihre Daten zu erfragen. Über unseren freundlichen Kundenservice erhalten Sie entsprechende Auskunft. Weitergehende Auskunft können Sie bei unserem Datenschutzbeauftragten unter oben genannten Kontaktdaten beantragen.

1.2.2. Berichtigung & Löschung und Einschränkung Ihrer Verarbeitung

Sofern Sie mit uns in einem Vertragsverhältnis stehen, haben Sie bitte Verständnis, dass wir Ihre Daten sofern erforderlich für die Laufzeit Ihres Vertrags speichern und verarbeiten. Vorhaltepflichten können sich auch aus rechtlichen Vorgaben, wie z.B. dem Handels- oder Steuerrecht, ergeben. Ansonsten können Sie eine Löschung Ihrer Daten über unseren Kundenservice beantragen.

1.2.3. Widerruf Ihrer Einwilligung

Sie können jederzeit eine einmal erteilte Einwilligung über unseren Kundenservice widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

1.2.4. Widerspruch

Sie haben zudem gem. Art. 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessensabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Ihr Widerspruch kann unschwer über den Kundenservice erfolgen.

1.2.5. Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen zu übermitteln. Dieses Recht haben Sie, wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a DSGVO, Art. 9 Abs. 2 a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 b DSGVO beruht. Bei Ausübung dieses Rechtes haben Sie auch einen Anspruch darauf, zu erwirken, dass die Sie betreffenden Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.Wenn Sie dieses Recht ausüben wollen, dann wenden Sie sich bitte zum Export Ihrer Daten an unseren freundlichen Kundenservice.

1.2.6. Automatisierte Entscheidungsfindung (einschl. Profiling)

Die Entscheidung, ob wir mit Ihnen einen Vertrag abschließen, basiert auf einer automatisierten Entscheidung unseres Onlineshopsystems. Eine manuelle Prüfung Ihrer Unterlagen durch einen unserer Mitarbeiter erfolgt nicht. Die Entscheidung über den Abschluss des Vertrages fällt unser Shopsystem einzig auf Grundlage des Ergebnisses der Bonitätsprüfung. Die Bonitätsprüfung ist im Bereich Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage beschrieben. Sollten Sie mit der Entscheidung über den Abschluss des Vertrages nicht einverstanden sein, so wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice: 0721 9605 867

1.2.7. Freiwilligkeit der Datenbereitstellung

Soweit Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, erfolgt die Bereitstellung Ihrer Daten vollkommen freiwillig und kann jederzeit von Ihnen nach Maßgabe der umstehenden Hinweise widerrufen werden. In einigen Fällen benötigen wir allerdings die Daten, die wir von Ihnen erheben, zur Erbringung unserer vertraglich zugesicherten Leistungen im Rahmen unserer AGB oder verarbeiten sie in unserem berechtigten Interesse (siehe hierzu den nächsten Punkt).

1.2.8. Berechtigte Interessen

Gelegentlich verarbeiten wir die Daten unserer Kunden auch auf der Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Bei der Verarbeitung Ihrer Daten verfolgen wir in diesem Fall, sofern unten nichts anderes angegeben, die folgenden berechtigten Interessen:

  • die Verbesserung unseres Angebots
  • den Schutz vor Missbrauch
  • für interne statistische Zwecke

1.2.9 So üben Sie Ihr Beschwerderecht aus

Sollten wir wider Erwarten Ihr Datenschutzanliegen nicht zu Ihrer Zufriedenheit klären können, können Sie sich an unsere zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz (LfDI RLP)
Postfach 30 40
55020 Mainz

1.3. Speicherfristen

Wir speichern Ihre Zählerstands- und Abrechnungsdaten nach Vertragserfüllung für weitere drei Jahre, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Wir löschen Ihre Vertragsdaten nach Vertragsende, jedoch nicht sofort. Das Gesetz verlangt, dass wir sie z.B. für Wirtschaftsprüfungen noch für bis zu 10 Jahre aufbewahren. Danach löschen wir Ihre Daten endgültig.

2. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten benötigt und verarbeitet die 1&1 Energy GmbH im Rahmen der Vertragserfüllung, insbesondere für die Bereitstellung und Abrechnung der Energieprodukte. Zum Beispiel benötigt die 1&1 Energy GmbH beim Angebots-Check vor der Bestellung Ihre Adressdaten bzw. Ihre Postleitzahl, um Ihnen die Verfügbarkeit und das passende Angebot zu Ihrem Wohnort unterbreiten können. Und natürlich, um Ihnen nach der Bestellung Ihre Prämie zuzusenden!

Bitte haben Sie Verständnis, dass außerdem zur Entscheidung für einen Abschluss des Vertrages eine Bonitätsprüfung durchgeführt wird. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

Wir übermitteln Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) zum Zweck der Bonitätsprüfung, dem Bezug von Informationen zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten an die infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden. Rechtsgrundlage dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Detaillierte Informationen zur ICD i. S. d. Art. 14 DSGVO, d.h. Informationen zum Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfängern, zum Selbstauskunftsrecht, zum Anspruch auf Löschung oder Berichtigung etc. finden sie unter folgendem Link.

3. Kategorien und Herkunft personenbezogener Daten

Zum Beispiel benötigen wir beim Angebots-Check vor der Bestellung Ihre Adressdaten bzw. Ihre Postleitzahl, um Ihnen die Verfügbarkeit und das passende Angebot zu Ihrem Wohnort unterbreiten können. Und natürlich, um Ihnen nach der Bestellung Ihre Prämie zuzusenden!

Wir verarbeiten daher Ihre Bestands- und Vertragsdaten:

  • z. B. Ihren Namen und Ihre Adresse – haben Sie uns beim Vertragsabschluss mitgeteilt.
  • Ihre Korrespondenz, die wir mit Ihnen führen – wenn wir im Rahmen des Vertragsverhältnisses in Kontakt mit Ihnen stehen oder beispielsweise, wenn wir Ihre Bestellung telefonisch aufgenommen haben, hinterlegen wir dies in unserem Kundensystem.
  • Inhalte, wie zum Beispiel den Name Ihres aktuellen Energielieferanten – teilen Sie uns im Rahmen der Bestellung mit.

4. Konfigurationsmöglichkeiten

Bestandsdaten werden von uns verarbeitet, um das Vertragsverhältnis mit Ihnen zu erfüllen. Um der Verarbeitung zu widersprechen, müssten Sie den Energie-Vertrag kündigen und die Nutzung dementsprechend einstellen. Die Kündigungsfristen entnehmen Sie bitte Ihren Vertragsunterlagen.
Zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses unserer Produkte, Webseiten und Anwendungen setzen wir standardisierte Analyseverfahren ein. Diese werden in den folgenden Bereichen beschrieben.

5. Übermittlung an Dritte oder ins Ausland

Sie können sicher sein, dass diese Daten in Deutschland bleiben.

Wir arbeiten mit folgenden Partner zusammen:

  • Invitel GmbH , Schleinufer 16-18, 39104 Magdeburg, (Kundenservice)
  • Getec Daten- und Abrechnungsmanagement GmbH, An der Steinkuhle 2d-e, (Durchführung Wechselprozess und Abrechnung)
  • 1&1 Mail & Media GmbH, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur (Dienstleister der 1&1 Energy GmbH)
  • ggf. cadooz GmbH, Osterbekstr.90b, 22083 Hamburg, (im Falle eines Prämienversands)

Im Übrigen werden wir Ihre Daten an öffentliche oder sonstige externe Stellen weitergeben, die die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten dürfen (z.B. Finanzbehörden, Steuerberater).

Im Falle eines Inkasso Verfahrens übertragen wir die zur Durchführung erforderlichen Daten an den Dienstleister BID Bayerischer Inkasso Dienst AG, Weichengereuth 26, 96450 Coburg.

Adress- und Negativdaten werden an andere Konzernunternehmen und eine zentrale Datei übermittelt, die von der United Internet AG, Montabaur, zum Zwecke des Schutzes aller Konzernunternehmen geführt wird. Anderen Konzernunternehmen werden diese Daten bei berechtigtem Interesse zweckgebunden unter Berücksichtigung der schutzwürdigen Interessen des Kunden zur Verfügung gestellt. Nach Maßgabe der hierfür geltenden Bestimmungen sind wir ebenfalls berechtigt, Auskunft an Strafverfolgungsbehörden und Gerichte für Zwecke der Strafverfolgung zu erteilen.

6. Analysen & Umfragen, Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Schöner surfen, perfekte Apps und maßgeschneiderte Angebote: Damit Sie sich gut auf unseren Webseiten zurechtfinden und nutzerfreundliche Produkte bei uns finden, analysieren wir beispielsweise das Surfverhalten auf unseren Webseiten und die Reichweite unserer Angebote. Mithilfe der Meinungsforschung führen wir regelmäßig Umfragen zur Kundenzufriedenheit und unserem Digital-Angebot durch. Ebenso führt die United Internet Media GmbH regelmäßig Online-Nutzerbefragungen durch.

Die Basis dafür bilden verschiedene standardisierte Analyseverfahren, sowie Methoden und Techniken der angewandten Sozialwissenschaften. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und f DSGVO.

Unsere Webseite bzw. Applikation nutzt das Messverfahren („SZMnG") der INFOnline GmbH (https://www.INFOnline.de) zur Ermittlung statistischer Kennwerte über die Nutzung unserer Angebote. Die Messung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH erfolgt mit berechtigtem Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Erstellung von Statistiken und die Bildung von Nutzerkategorien. Die Statistiken dienen dazu, die Nutzung unseres Angebots nachvollziehen und belegen zu können. Die Nutzerkategorien bilden die Grundlage für eine interessengerechte Ausrichtung von Werbemitteln bzw. Werbemaßnahmen. Zur Vermarktung dieser Webseite ist eine Nutzungsmessung, welche eine Vergleichbarkeit zu anderen Marktteilnehmern gewährleistet, unerlässlich. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der wirtschaftlichen Verwertbarkeit der sich aus den Statistiken und Nutzerkategorien ergebenden Erkenntnisse und dem Marktwert unserer Webseite -auch in direktem Vergleich mit Webseiten Dritter- der sich anhand der Statistiken ermitteln lässt.

Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline, der AGOF und der IVW zum Zwecke der Marktforschung (AGOF, agma) und für statistische Zwecke (INFOnline, IVW) zur Verfügung zu stellen. Weiterhin haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline zur Weiterentwicklung und Bereitstellung interessengerechter Werbemittel zur Verfügung zu stellen.

6.1. Kategorien und Herkunft personenbezogener Daten

Wir erheben im Rahmen der Umfragen folgende Daten:

  • Inhaltsdaten – im Rahmen von Nutzerbefragungen werden z. B. soziodemografische Angaben wie Alter und Geschlecht erfragt – deren Auswertung erfolgt jedoch in pseudonymisierter Form.
  • Bestandsdaten – z. B. Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, die zu Ihrem E-Mail-Account dazugehören
  • Nutzungsdaten – Pseudonymisierte Informationen, die auf den Umfang und die Art der Nutzung unserer Produkte und Angebote schließen lassen, z. B. IP-Adressen oder Cookies, die im Rahmen von Reichweitenmessungen zum Digitalangebot erhoben werden

Die Hinterlegung von Bestandsdaten, d.h. von Angaben in Umfragen zur Kundenzufriedenheit und zu Produkten erfolgt durch Sie selbst per direkter Eingabe. Die bei der Zufriedenheitsumfrage genutzte E-Mail-Adresse haben Sie bei Erstellung Ihres E-Mail-Accounts selbst hinterlegt.Bei Analysen zugunsten optimierter Produkte, Angebote und Webseiten werden Bestands- und Inhaltsdaten ebenfalls von Ihnen selbst hinterlegt, aber auch automatisiert mittels eines einheitlichen Standardverfahrens erhoben und anonymisiert bzw. pseudonymisiert verarbeitet.

Ziel der Nutzungsmessung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH ist es, die Anzahl der Besuche auf unserer Website, die Anzahl der Websitebesucher und deren Surfverhalten statistisch – auf Basis eines einheitlichen Standardverfahrens - zu bestimmen und somit marktweit vergleichbare Werte zu erhalten. Für alle Digital-Angebote, die Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. IVW –(http://www.ivw.eu) sind oder an den Studien der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF - https://www.agof.de) teilnehmen, werden die Nutzungsstatistiken regelmäßig von der AGOF und der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma - https://www.agma-mmc.de) zu Reichweiten weiter verarbeitet und mit dem Leistungswert „Unique User" veröffentlicht sowie von der IVW mit den Leistungswerten „Page Impression" und „Visits". Diese Reichweiten und Statistiken können auf den jeweiligen Webseiten eingesehen werden.Die INFOnline GmbH erhebt die folgenden Daten, welche nach DSGVO einen Personenbezug aufweisen:

  • IP-Adresse: Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Die zumindest kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse ist aufgrund der Funktionsweise des Internets technisch erforderlich. Die IP-Adressen werden vor jeglicher Verarbeitung um 1 Byte gekürzt und nur anonymisiert weiterverarbeitet. Es erfolgt keine Speicherung oder weitere Verarbeitung der ungekürzten IP-Adressen.
  • Einen zufällig erzeugten Client-Identifier: Die Reichweitenverarbeitung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Cookie mit der Kennung „ioam.de", ein „Local Storage Object" oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. Diese Kennung ist für einen Browser eindeutig, solange das Cookie oder Local Storage Object nicht gelöscht wird. Eine Messung der Daten und anschließende Zuordnung zu dem jeweiligen ClientIdentifier ist daher auch dann möglich, wenn Sie andere Webseiten aufrufen, die ebenfalls das Messverfahren („SZMnG") der INFOnline GmbH nutzen. Die Gültigkeit des Cookies ist auf maximal 1 Jahr beschränkt.
  • Einen Geräte-Identifier: Die Reichweitenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Geräten eindeutige Kennungen des Endgerätes oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Gerätes erstellt wird. Eine Messung der Daten und anschließende Zuordnung zu dem jeweiligen Identifier ist unter Umständen auch dann möglich, wenn Sie andere Applikationen aufrufen, die ebenfalls das Messverfahren („SZMnG") der INFOnline GmbH nutzen. Folgende eindeutige Geräte-Kennungen können als Hash an die INFOnline GmbH übermittelt werden:
    • Advertising-Identifier
    • Installation-ID
    • Android-ID
    • Vendor-ID
    Das Messverfahren der INFOnline GmbH, welches auf dieser Webseite bzw. Applikation eingesetzt wird, ermittelt Nutzungsdaten. Dies geschieht, um die Leistungswerte Page Impressions, Visits und Clients zu erheben und weitere Kennzahlen daraus zu bilden (z.B. qualifizierte Clients). Darüber hinaus werden die gemessenen Daten wie folgt genutzt:
  • Eine sogenannte Geolokalisierung, also die Zuordnung eines Webseitenaufrufs zum Ort des Aufrufs, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der anonymisierten IP-Adresse und nur bis zur geographischen Ebene der Städte. Aus den so gewonnenen geographischen Informationen kann in keinem Fall ein Rückschluss auf den konkreten Aufenthaltsort eines Nutzers gezogen werden.
  • Die Nutzungsdaten eines technischen Clients (bspw. eines Browsers auf einem Gerät) werden webseitenübergreifend bzw. applikationsübergreifend zusammengeführt und in einer Datenbank gespeichert. Diese Informationen werden zur technischen Abschätzung der Sozioinformation Alter und Geschlecht verwendet und an die Dienstleister der AGOF zur weiteren Reichweitenverarbeitung übergeben. Im Rahmen der AGOF-Studie werden auf Basis einer zufälligen Stichprobe Soziomerkmale technisch abgeschätzt, welche sich den folgenden Kategorien zuordnen lassen: Alter, Geschlecht, Nationalität, Berufliche Tätigkeit, Familienstand, Allgemeine Angaben zum Haushalt, Haushalts-Einkommen, Wohnort, Internetnutzung, Online-Interessen, Nutzungsort, Nutzertyp.

Optimizely ist ein Webanalysedienst der Optimizely, Inc., 631 Howard Street, Suite 100, San Francisco, CA 94105, USA, („Optimizely"), basierend auf Cookie-Technologie. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Website werden in der Regel an einen Server von Optimizely in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird von Optimizely jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Optimizely in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von 1&1 wird Optimizely die Informationen benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten und um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen.

6.2. Konfigurationsmöglichkeiten

Alle im Rahmen von Umfragen und Analysen erhobenen Daten helfen uns, Produkte, Apps und Webseiten bedarfsgerecht zu gestalten und kontinuierlich für Sie zu verbessern. Dennoch haben Sie die Möglichkeit, individuell selbst zu entscheiden.

Bei Zufriedenheitsumfragen, die Sie immer per Einladungs-E-Mail erhalten, finden Sie einen Abmeldelink unten in der E-Mail.

In Online-Nutzerumfragen zu unseren Partner-Produkten ist direkt eine Widerrufsmöglichkeit integriert bzw. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie die Befragung abbrechen.

Wenn Sie an der Messung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH nicht teilnehmen möchten, können Sie unter folgendem Link widersprechen: https://optout.ioam.de. Um einen Ausschluss von der Messung zu garantieren, ist es technisch notwendig, ein Cookie zu setzen. Sollten Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, ist es notwendig, den Opt-Out-Vorgang unter dem oben genannten Link zu wiederholen.

Die im Rahmen von Optimizely von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Optimizely zusammengeführt. Sie können das Optimizely-Tracking jederzeit deaktivieren (und somit die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten – inkl. Ihrer IP-Adresse – an Optimizely sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Optimizely verhindern), indem Sie der Anleitung auf http://www.optimizely.com/opt_out oder folgen.

6.3. Dauer der Speicherung

Im Umgang mit Ihren Daten lässt lassen wir die größte Sorgfalt walten und erfüllt dabei die Vorgaben der Europäischen Datenschutzgesetzgebung.

Bei Umfragen zur Kundenzufriedenheit beträgt die Speicherdauer der von Ihnen gemachten und vom Anbieter unseres deutschen Umfragedienstleisters Rogator AG anonymisiert ausgewerteten Angaben 3 Monate.

Bei Online-Nutzerbefragungen zu Partner-Produkten werden die im Fragebogen eingetragenen Informationen nur zu Markt-und Meinungsforschungszwecken ausschließlich in anonymisierter Form ausgewertet und dargestellt. Während und nach Abschluss der jeweiligen Befragung ist ein Personenbezug zu keinem Zeitpunkt herstellbar. Die Löschung der erhobenen Daten erfolgt unmittelbar nach Veröffentlichung der Umfrageergebnisse.

Fragebögen, die uns bei der Reichweitenmessung unseres Digitalangebots helfen, werden zufällig ausgewählten Webseitenbesuchern eingeblendet. Im Rahmen des strengen Datenschutzes bleibt deren Identität bei der Auswertung natürlich geheim, außer sie teilen uns für eine weitere Befragung ihre E-Mail-Adresse mit. Diese wird jedoch nach Zusendung des entsprechenden Umfragelinks unverzüglich aus dem System gelöscht. Sollten Nutzer die Nachbefragung mit einem zweiten Browser durchführen, werden die von beiden Browsern gesammelten Daten im System auf eine Datensatznummer zusammengeführt. Generell werden die gespeicherten Nutzungsvorgänge nach spätestens 7 Monaten gelöscht.

Generell gilt: Bei allen Vorgängen, die im Rahmen dieser Fragebögen Aufschluss über die Nutzung von Webseiten und zum Surfverhalten geben, sorgen technische und organisatorische Vorkehrungen dafür, dass automatisch anfallende Daten mit möglichem Personenbezug – z. B. IP-Adressen – sofort wieder anonymisiert werden.

Weitere Analysen zugunsten bedarfsgerechter Produkte und Webseiten – basierend auf den Eingaben der Nutzer als auch auf Performance-Analysen der Produkte selbst – werden in den durch den gesetzlichen Rahmen vorgegebenen Zeiträumen gespeichert.

Die vollständige IP-Adresse wird von der INFOnline GmbH nicht gespeichert. Die gekürzte IP-Adresse wird maximal 60 Tage gespeichert. Die Nutzungsdaten in Verbindung mit dem eindeutigen Identifier werden maximal 6 Monate gespeichert.

Zur bedarfsgerechten Optimierung von Webseiten werden mithilfe statistischer Analysen außerdem verschiedene Varianten von Webseiten getestet. Dazu werden auf diesen sogenannte Quellcode-Schnipsel hinterlegt. Die ermittelten Daten werden anschließend anonymisiert und nach den strengen Datenschutzkriterien durch unseren Dienstleister "Optimizely" ausgewertet.

6.4. Übermittlung an Dritte oder ins Ausland

Daten, die wir selbst von Ihnen für eine bedarfsgerechte Gestaltung von Produkten und Webseiten analysieren, werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie befinden sich grundsätzlich auf unseren Servern in Deutschland.

Ausnahmen bilden die im Rahmen von Kundenzufriedenheitsumfragen erhobenen Daten. Diese werden an den Server unseres deutschen Dienstleisters Rogator AG Emmericher Str. 17 D-90411 Nürnberg gesendet, dort jedoch nach den strengen Datenschutz- und Sicherheitsstandards im Sinne der DSGVO verarbeitet.

Die bei den Umfragen zur Reichweitenmessung unseres Digitalangebots erhobenen und analysierten Daten durch die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF - Europa-Allee 22 60327 Frankfurt am Main) , die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW - Verbändehaus, Am Weidendamm 1A, 10117 Berlin ) und die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma - Am Weingarten 25, 60487 Frankfurt am Main) werden anonymisiert übermittelt und nach den strengen Datenschutz- und Sicherheitsstandards behandelt.

Im Rahmen der Optimierung unserer Webseiten führen wir außerdem regelmäßig über unseren Dienstleister Optimizely, Inc., 631 Howard Street, Suite 100, San Francisco, CA 94105, USA sogenannte Tests zur Optimierung unserer Webseiten durch. Dieser Dienstleister erfüllt ebenfalls unsere strengen Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien.

7. Änderung der Datenschutzhinweise

Bitte beachten Sie, dass wir diese Datenschutzhinweise jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften ändern können bzw. müssen. Es gilt immer die zum Zeitpunkt Ihres Besuchs abrufbare Fassung.

Letzte Änderung: Mai 2018