Kontakt
0721 9605 656

zu Ihren Festnetzkonditionen
Sie erreichen uns von:
Montag bis Freitag*
von 08:00 bis 20:00 Uhr
Samstag*
von 09:00 bis 15:00 Uhr
Oder per E-Mail:
energie@service.gmx.net
* außer an bundeseinheitlichen Feiertagen

GMX Gas Ratgeber

Informieren, wechseln, sparen

Gasanbieter in Deutschland

Es sind rosige Zeiten für Gasverbraucher. Von 1998 bis 2006 wurde der Gasmarkt in Deutschland Stück für Stück liberalisiert. Dadurch konnten sich mehr als 900 Anbieter auf dem deutschen Markt etablieren. Für die mehr als 30 Millionen Haushalte, die in der Bundesrepublik über einen Gasanschluss verfügen, ist dies Fluch und Segen zugleich: Einerseits ist es schwierig, den Überblick über die zahlreichen Anbieter zu behalten und sich bei einem Gasanbieterwechsel für den richtigen Versorger zu entscheiden. Andererseits garantiert die hohe Konkurrenz in Deutschland niedrige Gaspreise für Verbraucher. Doch wie gestaltet sich der Gasmarkt in Deutschland? Welche Auswahl an verlässlichen Versorgern haben Sie als Kunde und warum lohnt sich ein Gasanbieter-Vergleich?

Der Gasmarkt in Deutschland

Gas ist in der Bundesrepublik unverzichtbar – egal ob zum Heizen, für die Industrie oder als Treibstoff für Autos. Deutschland fördert weniger als 10 Prozent seines Erdgasbedarfs selbst – der weitaus größere Teil kommt aus Russland und von den Offshore-Plattformen in der Nordsee. Das Gas gelangt überwiegend über Pipelines von den Produktionsstätten in die Bundesrepublik. In Deutschland sorgt dann ein engmaschiges Netz aus Rohrleitungen mit einer Gesamtlänge von rund 510.000 Kilometern für die Verteilung im gesamten Bundesgebiet.

Wieviel Gas verbrauchen die Deutschen?

Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2019 945 Terawattstunden (TWh) Erdgas verbraucht – das sind 945 Milliarden Kilowattstunden (kWh).

Zum Vergleich: Eine Wohnung mit 50 Quadratmeter (m2) Fläche kann mit etwa 6.000 kWh ein ganzes Jahr lang beheizt werden. Den größten Anteil an Gas verbrauchen aber nicht deutsche Privathaushalte, sondern die Industrie mit knapp 40 Prozent. Private Haushalte folgen auf dem zweiten Platz mit etwas mehr als 30 Prozent. 15 Prozent werden von Handel, Gewerbe und Dienstleistungen verbraucht und weitere 13 Prozent fließen in die Stromversorgung.

Wie hat sich der Gasmarkt in Deutschland in den letzten Jahren entwickelt?

Während der Gesamtverbrauch und die importierte Menge an Erdgas in Deutschland beständig steigen, sind die inländisch geförderten Erdgasmengen seit Jahren rückläufig. Gleichzeitig konnten sich jedoch unzählige Gasanbieter auf dem deutschen Markt etablieren, die sowohl regional als auch bundesweit tätig sind. Dieser Umstand und die Aufhebung der Ölpreisbindung – die über Jahrzehnte den Erdgaspreis an den Wert des Erdöls gekoppelt hatte – haben zu sinkenden Gaspreisen für Endverbraucher in Deutschland geführt. Die Gaspreisentwicklung kommt Haushalten, die mit Erdgas heizen, also derzeit besonders zugute.

Die deutschen Gasanbieter im Überblick und Vergleich

Welcher der am besten geeignete Gasversorger für Sie ist, hängt von zahlreichen Faktoren ab – beispielsweise Ihrem Wohnort, Ihrer Wohnungsgröße und Ihrem Heizverhalten. Einen Überblick über einige der bekanntesten, besten oder günstigsten Gasanbieter finden Sie hier:

  • GMX Energie
    GMX ist vor allem für seine Vorreiterrolle als E-Mail-Anbieter im deutschsprachigen Raum bekannt. Mittlerweile bietet das reichweitenstarke Internetportal aber auch attraktive Gas- und Stromtarife an.
  • EnBW
    Ursprünglich war die EnBW Energie Baden-Württemberg AG für die Versorgung des gleichnamigen Bundeslandes zuständig, mittlerweile lässt sich das Erdgas des Unternehmens aber in fast allen Regionen Deutschlands beziehen.
  • Vattenfall
    Das schwedische Energieunternehmen gehört zu den größten Stromerzeugern in Europa. Es ist im Besitz des schwedischen Staates und hat seine deutsche Niederlassung in Berlin.
  • Stadtwerke Düsseldorf
    Anders als der Name vermuten lässt, versorgen die Stadtwerke nicht nur Düsseldorf mit Erdgas, sondern das ganze Bundesgebiet. Der Gasanbieter garantiert zudem, dass mindestens 20 Prozent Bioerdgas im Mix enthalten sind.
  • eprimo
    Auch dieser Energiediscounter unterstützt mit den Erlösen Klimaschutzprojekte. Die Firma ist ein Tochterunternehmen des RWE-Konzerns. Aufgrund ominöser Vertragsabschlüsse hatte das Unternehmen in der Vergangenheit Ärger mit der Justiz.

Der Gasanbieter GMX im Detail

Der deutsche Web-Dienstleister ist nicht nur Experte für E-Mails, Mobilfunk- und DSL-Tarife, sondern überzeugt auch mit seiner maßgeschneiderten Erdgas-Versorgung zu niedrigen Preisen. Wenn Sie über einen Wechsel Ihres Gasanbieters nachdenken, ist das süddeutsche Unternehmen eine zuverlässige und sichere Wahl.

Wie unterscheidet sich GMX von anderen Gasanbietern?

Viele Gasanbieter versprechen sensationelle Preise bei Abschluss eines neuen Vertrages – diese gelten jedoch nur im ersten Jahr. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Kosten im zweiten Jahr verdoppeln. Nicht alle Versorger in Deutschland sind also uneingeschränkt seriös. Bei GMX sind Sie im Vergleich zu vielen anderen Gasanbietern hingegen stets auf der sicheren Seite. Sie bekommen genau das, was Sie bestellt haben – keine versteckten Kosten, keine bösen Überraschungen und keine endlosen Vertragslaufzeiten.

Wie groß ist das Unternehmen?

GMX wurde 1997 gegründet und war einer der ersten Anbieter kostenloser E-Mail-Services. Bereits zwei Jahre nach Gründung zählte der Web-Dienst über eine Million aktive Nutzer. Heute vertrauen über 18 Millionen monatliche Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die langjährige Erfahrung und zukunftsweisende Innovationskraft der Firma. Doch nicht nur im Internet-Bereich profitieren Kunden von diesen Vorteilen. Auch beim Gasanbieter-Vergleich haben Sie nun die Möglichkeit, GMX als zuverlässigen, seriösen und erfahrenen Versorger zu wählen.

Wie ist die Abdeckung in Deutschland?

Als Kunde können Sie GMX als Gasanbieter überall in Deutschland wählen. Egal ob an der Ostseeküste oder am Fuße der Alpen, ob in Berlin oder Buxtehude – starten Sie den Gaspreis-Rechner und finden Sie heraus, wie günstig Sie GMX mit Erdgas versorgt. Die monatlichen Abschläge können je nach Wohnort schwanken – und selbstverständlich wirkt sich auch Ihre Wohnungsgröße auf die Verbrauchskosten aus.

Wie sieht das Produktportfolio aus?

Bei GMX haben Sie die Wahl aus zwei attraktiven Tarifen, die für jeden Verbraucher das richtige Paket bieten:

  • Bei GMX Gas Bonus profitieren Sie von einem geldwerten Neukundenbonus und einer Vertragslaufzeit von nur 12 Monaten. Gleichzeitig können Sie verlässlich planen, denn über den gesamten Vertragszeitraum gibt Ihnen der Anbieter eine Preisgarantie – unerwünschte Überraschungen sind somit ausgeschlossen.  
  • GMX Gas Flex ist der Tarif für Spontane und Pfennigfuchser. Der Vertrag ist monatlich kündbar – so bleiben Sie stets flexibel und können ohne großen Aufwand einen neuen Vertrag abschließen oder den alten kündigen.