Der Stromverbrauch Ihres Laptops

Laptops sind bequem, weil man sie überallhin mitnehmen kann. Außerdem verbrauchen sie weniger Energie als ein stationärer PC. Im Vergleich: Bei einem Laptop mit einer Leistung von 60 Watt kosten vier Stunden Nutzung gerade mal 5 Cent am Tag bei einem Strompreis von 22 Cent. Bei einem Desktop-PC sind es hingegen 40 Cent. Aufs Jahr gerechnet summiert sich das durchaus.

pro Tag
0.0kWh
0.00€/Tag
pro Jahr
0.0kWh
0.00€/Jahr

Energieverbrauch beim Laptop geringer als beim Desktop-PC

Wer einen neuen Computer kaufen möchte, steht oft vor der Frage, ob es ein Desktop-PC oder ein Laptop sein soll. Stationäre Desktop-PCs sind meist etwas günstiger als Laptops und es lässt sich ein größerer Bildschirm anschließen. Laptops überzeugen hingegen beim Stromverbrauch. Da sie per Akku betrieben werden, sind sie auf Sparsamkeit ausgelegt. Je effizienter sie arbeiten, desto länger hält der Akku und desto weniger Strom verbrauchen sie, wenn Sie sie übers Netzteil betreiben – für viele Nutzer ist das ein wichtiges Kriterium.

Wie teuer ein Laptop im Verbrauch ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vor allem neue Geräte sind sehr energieeffizient und stehen Desktop-PCs in der Ausstattung in nichts nach. Überlegen Sie sich vor dem Kauf gut, wozu Sie Ihren Laptop gebrauchen. Wenn Sie darauf keine aufwendigen Bild- oder Videobearbeitungsprogramme laufen lassen oder Spiele spielen, brauchen Sie weder den stärksten Prozessor noch einen großen Bildschirm – beides sind Komponenten, die beim Laptop viel Strom verbrauchen. Weitere Bauteile, die den Stromverbrauch Ihres Laptops in die Höhe treiben, sind zum Beispiel die Grafikkarte, die Festplatte und die Lüftung.

So sparen Sie beim Verbrauch Ihres Laptops

Laptops arbeiten von Haus aus sehr effizient. Die Hersteller verbauen Bauteile, die häufig gar keinen oder nur wenig Strom verbrauchen, wenn sie nicht im Einsatz sind. Mit einigen Kniffen verringern Sie den Energieverbrauch Ihres Laptops zusätzlich. Der Hersteller oder das Betriebssystem bieten Ihnen die Möglichkeit, eigene Energiespareinstellungen vorzunehmen. Sie legen zum Beispiel fest, nach wie vielen Minuten der Laptop in den sparsamen Ruhezustand übergeht, wenn Sie ihn nicht benutzen. Dabei wird unter anderem der Bildschirm in den Stand-by-Modus versetzt, was Energie spart.

Auch im aktiven Zustand sparen Sie beim Display Strom, wenn Sie die Bildschirmhelligkeit senken. Bei guter Beleuchtung ist es nicht notwendig, den Bildschirm sehr hell einzustellen. Entfernen Sie externe Geräte, die Sie aktuell nicht verwenden, zum Beispiel Mäuse, Speicherkarten oder USB-Sticks. Nehmen Sie CDs oder DVDs aus dem Laufwerk, wenn Sie sie nicht mehr benötigen. Schalten Sie Funktionen wie WLAN oder Bluetooth aus, wenn Sie sie nicht brauchen. Ansonsten kann es passieren, dass der Computer ständig nach bluetoothfähigen Geräten oder einem WLAN-Router sucht, was ebenfalls Energie verbraucht.

Achten Sie auch darauf, welche Anwendungen auf dem Laptop aktiv sind. Schließen Sie Programme, die Sie aktuell nicht nutzen. Achten Sie auch darauf, ob im Hintergrund Anwendungen aktiv sind, von denen Sie nichts wissen. Im Hintergrund aktive Prozesse machen Sie bei Windows mit dem Taskmanager ausfindig, den Sie über die Tastenkombination „Strg + Umschalt + Esc“ aufrufen. Aber Vorsicht: Schließen Sie nicht jedes Programm, das Ihnen überflüssig erscheint. Hinter kryptischen Namen verbergen sich manchmal wichtige Systemanwendungen. Informieren Sie sich vorher, welche Prozesse Sie gefahrlos beenden können, um den Stromverbrauch Ihres Laptops zu verringern.

Wenn der Laptop ausgeschaltet ist oder Sie ihn mit Akku verwenden, ziehen Sie das Netzteil aus der Steckdose. Es verbraucht nämlich auch im ungenutzten Zustand eine kleine Menge Strom. Alternativ verwenden Sie eine Steckdosenleiste, die sich ausschalten lässt.

Stromkosten beim Laptop senken: Wechseln Sie den Stromanbieter

Mit diesen Tipps sparen Sie bei der Nutzung Ihres Laptops Strom. Noch günstiger wird es, wenn Sie den Stromanbieter wechseln. Vor allem der Grundversorgertarif ist häufig verhältnismäßig teuer. Bei GMX Strom wählen Sie aus verschiedenen Tarifen und profitieren von niedrigen Preisen und zuverlässiger Stromversorgung. Der Wechsel ist ganz einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt. Sie füllen einfach ein Online-Formular aus, das über eine sichere Verbindung verschickt wird. Alle weiteren Schritte übernehmen wir, zum Beispiel Ihren alten Stromanbieter zu kündigen.