So finden Sie günstige Stromanbieter

Strom wird immer teurer. Viele Verbraucher nutzen jedoch nicht die Möglichkeit, ihre Energiekosten zu senken, indem sie zu einem günstigen Stromanbieter wechseln. Dabei bietet dies ein großes Einsparpotenzial. Hier finden Sie Informationen darüber, wie Sie Ihren Energieverbrauch ermitteln und das günstigste Angebot finden.

Wie hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch?

Drei Faktoren beeinflussen im Wesentlichen den Stromverbrauch:

  • Zahl der Bewohner
  • Gebäudeart (Ein- oder Mehrfamilienhaus)
  • Art der Warmwasserbereitung

Der durchschnittliche Stromverbrauch hängt vor allem von der Anzahl der Bewohner ab. Grundsätzlich gilt: Je mehr Menschen in einem Haushalt leben, desto höher ist auch der Verbrauch. Jedoch erhöht sich der Stromverbrauch nicht linear mit der Zahl der Bewohner, denn viele Geräte werden gemeinsam genutzt, zum Beispiel die Waschmaschine, der Trockner und der Kühlschrank. Aus diesem Grund ist der Stromverbrauch pro Kopf in einem großen Haushalt auch niedriger als in einem kleinen Haushalt; die Kosten verteilen sich.

Und so wirkt sich die Gebäudeart aus: Wohnen Sie in einer Wohnung, die sich in einem Mehrfamilienhaus befindet, ist der Verbrauch im Durchschnitt 36,6 Prozent geringer als der Verbrauch in einem Einfamilienhaus.

Wenn Sie auf der Suche nach günstigen Stromanbietern sind und sich daher für den durchschnittlichen Stromverbrauch interessieren, ist auch die Art der Warmwasserbereitung wichtig: Wenn Ihr Wasser mit Strom erhitzt wird – wie es zum Beispiel bei einem Boiler oder einem Durchlauferhitzer der Fall ist –, steigt der Stromverbrauch um rund 27 Prozent. Das sind zusätzliche Kosten von circa 110 Euro pro Jahr.

Nun zu konkreten Zahlen. Laut Stromspiegel liegt der Durchschnittsverbrauch in Deutschland 2017 auf folgendem Niveau:

  • Stromverbrauch für eine Person: 2.300 kWh
  • Stromverbrauch für zwei Personen: 3.000 kWh
  • Stromverbrauch für drei Personen: 3.600 kWh
  • Stromverbrauch für vier Personen: 4.000 kWh
  • Stromverbrauch für fünf Personen: 5.000 kWh

Hinweis: Diese Durchschnittswerte beziehen sich auf Einfamilienhäuser, deren Warmwasserbereitung mit Strom erfolgt.

Ist mein Strom günstig? Stromverbrauch einfach berechnen

Wenn Sie Ihre Stromkosten genau berechnen möchten, berücksichtigen Sie diese Einflussfaktoren:
Rund ¼ des Stroms verbrauchen Elektrogeräte wie Fernseher, Tablet, Smartphone, Laptop und Radio. Wie viele solche Geräte nutzen Sie?

Haben Sie stromsparende Haushaltsgeräte wie Kühlschrank, Trockner, Spülmaschine und Waschmaschine? Das zahlt sich aus.

Wie viele Personen leben zusammen? Geht es hier nur um den Stromverbrauch für eine Person? Leben Sie in einem Mehrfamilienhaus oder Einfamilienhaus? Wollen sie Stromanbieter und deren Angebote vergleichen und dafür zunächst Ihren Stromverbrauch berechnen, brauchen Sie die richtigen Werte.

  • Personenanzahl
  • Wohnfläche in m²
  • Anzahl der Geräte

Dann können Sie Ihren Stromverbrauch mithilfe dieser Formel vom Bund der Energieverbraucher e. V. berechnen:

Stromverbrauch (Jahresverbrauch in kWh) = (Zahl der Personen x 200 kWh) + (Wohnfläche x 9 kWh) + (Zahl der Geräte x 200 kWh)

Es ist sinnvoll, den Stromverbrauch selbst zu berechnen, denn dann fällt Ihnen auf, welche Posten wie viel Strom verbrauchen. Gleichzeitig bewirkt die Berechnung, dass Sie Geräte nicht mehr unbedacht eingeschaltet lassen: Wenn Sie beispielsweise genau wissen, wie viel Energie Ihr Fernseher verbraucht, achten Sie wahrscheinlich eher darauf, ihn auszuschalten, wenn niemand hinschaut.

Wie wird der Stromverbrauch im Haushalt gemessen?

Genau gemessen wird Ihr Stromverbrauch mithilfe des Stromzählers, der zwischen Hauptsicherungskasten und Haussicherung installiert ist. In dem Zähler befinden sich ein mechanisches Zählwerk und eine Metallscheibe mit drehbarer Achse. Sobald ein Gerät Energie verbraucht, entsteht ein Stromfluss; die Scheibe dreht sich und das Zählwerk hält den Verbrauch in kWh fest. Wird im gesamten Haushalt kein Strom verbraucht, bleibt die Scheibe stehen. Für eine genaue Angabe ist der Stromzähler kalibriert: Das bedeutet, dass eine Umdrehung einer bestimmten Energiemenge entspricht.

Wechsel des Stromanbieters: Günstige Alternativen finden

Sie möchten den Stromanbieter wechseln, weil Sie nur noch Ökostrom beziehen oder von einem günstigeren Tarif profitieren möchten? Achten Sie dabei auch auf Stromanbieter mit Prämien – das i-Tüpfelchen für Ihren neuen Vertrag.

Strom günstig zu beziehen, ist nicht schwer. Viele Menschen meiden einen Anbieterwechsel, weil sie viel Bürokratie befürchten. Dabei gelingt der Wechsel in wenigen Schritten:

  • Bringen Sie Ihren Jahresverbrauch in Erfahrung!

    Die Angabe finden Sie in Ihrer letzten Jahresabrechnung.

  • Suchen Sie einen günstigen Stromanbieter!

    Geben Sie dazu einfach Postleitzahl und Jahresverbrauch in die Suchmaske ein.

  • Warten Sie auf die Kündigung!

    Ihr neuer Anbieter, zum Beispiel GMX Strom, übernimmt die Kündigung für Sie.

  • Teilen Sie uns den Zählerstand mit!

    Zum Stichtag des Wechsels wird der Zählerstand abgelesen, damit der alte Anbieter die Abschlussrechnung erstellen kann.

Wollen Sie einen neuen Stromanbieter mit tollen Angeboten nutzen? Zögern Sie nicht. Der Wechsel ist kostenlos. Sie brauchen auch nicht zu befürchten, dass die Stromversorgung eine Zeit lang unterbrochen ist. Sie werden von dem Wechsel gar nichts merken – erst bei der Abrechnung, wenn Sie sehen, wie viel Geld Sie gespart haben. Sehen Sie sich jetzt die Tarife von GMX Strom an und wechseln Sie noch heute.